Up2Date 2024

Jedes Jahr gibt es im Blog das große Reinemachen. Alter Kram fliegt raus, Plugins und Erweiterungen werden auf Herz und Nieren geprüft, ersetzt oder verbannt. Und alle paar Jahre startet das Mega-Putzen: eine neue Homepage-Instanz. Dann wird alles platt gemacht, nur die Beiträge werden importiert und der Rest komplett neu aufgebaut, damit alles blitzsauber ist. Genau das ist letztes Wochenende passiert.

Optisch wird sich für euch nicht viel ändern. Das Layout bleibt fast gleich, die Funktionen auch. Trotzdem gibt’s ein paar kleine, aber feine Änderungen.

Newsletter… den gab’s seit etwa einem Jahr, aber regelmäßige Versendungen? Fehlanzeige. Kein Wunder, außer meinen Testaccounts hatte sich niemand angemeldet. Daher gibt’s den Newsletter nicht mehr in alter Form. Bald bekommt ihr automatisch eine Mail bei neuen Beiträgen auf Landpirat.de und eine wöchentliche Zusammenfassung. Bis das aber läuft, dauert’s noch ein bisschen.

Chat… ich hatte eine eigene RocketChat-Instanz am Laufen. Echt cool, aber die Versionen zoffen sich ständig mit der MongoDB im Hintergrund, und die Apps gehen zwar, aber der Homepagezugriff nicht, also auch keine Admin-Tätigkeiten. Im Moment läuft zwar alles, aber wie lange? Für dauerhaftes Arbeiten zu instabil. Bald hole ich eine alte Discord-Instanz wieder hervor. Die Nutzungsbedingungen sind nicht der Hit, aber es läuft zumindest stabil.

Podcast… der wurde zugunsten des Vlogs eingestellt. Die alten Folgen sind jetzt auf YouTube, also weiterhin verfügbar. Die Einträge in den Podcastverzeichnissen verschwinden nach und nach. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, zumal ich noch Geld für das Podcast-Hosting gezahlt habe, obwohl keine neuen Folgen mehr kommen.

Social Media… hier ein paar Änderungen:

Meine Seite ist wieder auf Twitter vertreten. Überraschenderweise war ein uralter Account noch aktiv, und regelmäßige Posts waren kein Problem. Die Befüllung läuft über Buffer, daher kann es einige Stunden bis Tage dauern, bis ein neuer Post auf Twitter (oder X, wie es jetzt heißt) erscheint. Ich selbst bin auf Twitter nur für automatisierte Beitragsveröffentlichungen aktiv.

Pinterest… meinen Account gibt’s noch, aber automatische Beitragsbefüllung geht aktuell nicht. Pinterest hat einiges umgestellt, die bisherigen Wege funktionieren nicht mehr. Theoretisch wäre das über eine API machbar, deren Bedingungen erfülle ich aber nicht. Daher gibt’s dort aktuell keine Newsposts von mir.

Neu dabei ist der Twitter-Klon BlueSky, auf dem ich seit heute aktiv bin. Den Link findet ihr oben rechts bei den Social-Media-Links mit dem Schmetterlingssymbol.

Ansonsten bleibt alles beim Alten. Sogar die alten Verlinkungen funktionieren weiter, da ihr automatisch zum neuen Standort der Berichte weitergeleitet werdet.

Kommentare werden ab sofort direkt in WordPress verwaltet. Die Option, sich über Disqus einzuloggen, ist deaktiviert. Fast niemand hat das genutzt, und Disqus ist nicht mehr, was es mal war. Viele Medienpartner wenden sich mittlerweile ab.

Das nächste Projekt ist die Einbindung meiner Fotoseite fotos.landpirat.de in landpirat.de.

Infos über mich gibt’s nicht mehr auf Landpirat.de, dafür wird bald eine eigene Homepage unter www.norbertbeck.net online gehen.

Das waren doch schon ein paar Änderungen, oder? Demnächst gibt’s aber erstmal mehr neue Berichte.

Beitragsbild: Bild von rawpixel.com auf Freepik / Beitragsbild-Layout: Norbert Beck

Rechtschreibung

Die Interpunktion und Orthographie dieses Textes sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Rechtschreibregeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Mal im Ernst: Jeder, der schreibt, macht mal Fehler. Die Texte in diesem Blog werden vor Veröffentlichung mit einer Basic-Version von languagetool.org geprüft, sodass zumindest die gröbsten Fehler draußen sein sollten. Damit haben die Texte in diesem Blog schon mal weniger Fehler als die unserer hiesigen Heimatzeitung, und das will schon was heißen.

Teile die Beiträge

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, wäre es schön, wenn du ihn auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. teilen würdest. Das Teilen der Beiträge hilft, diesen Blog und dessen Podcast bekannter zu machen, sodass noch mehr Leser die Beiträge lesen. Und je mehr Leser, umso mehr Spaß macht allen Beteiligten der Blog.

Kommentare, Ideen und mehr

Hast du Ideen oder Themen, worüber man schreiben könnte, oder Tipps? Dann schreibe doch einfach eine Mail über das Kontaktformular oder an die Mailadresse im Impressum. Oder noch einfacher: Hinterlasse einfach einen Kommentar. Eure Reaktionen zeigen, dass Interesse an dem Blog und dem dazugehörigen Podcast besteht. Man könnte dies auch als eine Art Applaus verstehen, so wie ihn Leute bekommen, die auf einer Bühne stehen.

Schreibe einen Kommentar