On Tour – Die Wasserburg in Aue (Wanfried)

Die Wasserburg in Aue ist eine der kleinsten Burgen, die es gibt, sicherlich die kleinste Burg in Hessen. Die Grundfläche beträgt bestenfalls 30 x 30 Meter. Zu schnell ist man an der Burg auf der Landstraße vorbeigefahren. Oft genug geht der Kopf Aue auswärts nach links, mit der Frage “Hoppla, was ist denn das?” Vielleicht ein Grund doch einfach mal anzuhalten und nachzusehen, oder?


Hinweis: Erst wenn Ihr aktiv den Playbutton beim Video anklickt, werden Daten an den Dienst Youtube aus dem Hause Google übertragen. Wenn Ihr nicht möchtet, das Daten an Google bzw. dessen Dienst Youtube fließen, muss ich Euch an dieser Stelle leider bitten, das Video NICHT abzuspielen. Wer es dennoch macht, sollte eigentlich wissen was er tut, oder die Datenschutzerklärungen von Youtube und Google gelesen haben.
On Tour – 2023 – Die Wasserburg in Aue nahe Wanfried

Der Heimatverein Aue kümmert sich unter anderem um die Burg. Und dort gibt es auch zahlreiche Veranstaltungen. Frühlingsmarkt, Martinsmarkt, Weihnachtsmarkt und auch Ritterfeste wurden auf dem Vorplatz der Burg schon abgehalten. Und für die romantischen unter Euch: Die Burg ist Außenstelle des Standesamtes Wanfried, was bedeutet: Ihr könnt auf der Burg heiraten.

Die Besichtigung der Anlage von Außen ist kostenlos. Will man ins Burgmuseum, zahlt man 3,00 € pro Person. Auch Führungen mit Imbiss sind für Gruppen ab 10 Personen ab 10,00 €/Person möglich. Letzteres natürlich nur nach Terminabsprache und Öffnungszeiten auf Anfrage. Weiter unten findet Ihr Hinweise und Links zu weiteren Informationen.

Das Herrenhaus, bzw. Rittergut ist in Privatbesitz und leider nur von außen zu bestaunen. Hier hat sich aber in den letzten Jahren auch einiges getan. So haben die Stallungen ein neues Dach erhalten.

Geopositionen

Die Burg liegt gut sichtbar an der Langen Straße (L3244) in Aue direkt am Ortsausgang Richtung Wanfried. Man kann natürlich sein Auto dort kurz an der Seite stellen. Wenn es länger dauert, empfehle ich den Wanderparkplatz an der Rasenstraße (Richtung Frieda). Entweder man geht ein Stück den Radweg rein und dort den ersten Weg rechts ab oder man biegt direkt hinter der Büchertelefonzelle in den Seitenweg und nähert sich der Burg von der Seite. Selbiges gilt natürlich für Radfahrer. Denn keine 200 m hinter der Burg führt der Werratal-Radwanderweg (Teilabschnitt zwischen Eschwege und Wanfried) an der Burg vorbei.

Am Wanderparkplatz startet auch der Rundwanderweg “Auscher Blick” der etwa 7,5 Kilometer lang ist und natürlich auch an der Burg und am Herrenhaus vorbeikommt. Der Weg ist gut zu gehen, bis auf, wie mir zuletzt gemeldet wurde, eine Passage, die wohl von Wildschweinen verunstaltet wurde und zugewachsen ist. Mit einem kleinen Umweg wäre der Weg aber weiter gut begehbar.

Das einzige, was vor Ort fehlt, wäre ein gutes Lokal. Obwohl, wo ich zuletzt durch den Ort kam, schien sich bei einer ehemaligen Gaststätte was zu tun. Im Sommer hilft immerhin der Feldladen Kanngießer, am Ortsausgang Richtung Frieda hier für Abhilfe.

Weitere Informationen findet Ihr auf der Seite der Stadt Wanfried, bzw. des Heimatvereins Aue

Was Termine von Veranstaltungen angeht, findet sich im Kalender der Stadt Wanfried nur eine Hüpfburgen-Veranstaltung eines Wanfrieder Ablegers einer politischen Vereinigung. Auch auf der Homepage des Heimatvereins ist jetzt (April 2023) noch 2022. Sodass ich empfehle, ggf. einen Blick bei der hiesigen Zeitung (Werra-Rundschau) zu werfen. Der Frühlingsmarkt war bisher im Mai, der Martinsmarkt um St.-Martin im November und der Weihnachtsmarkt zuletzt am 3ten Advent. Ob es heuer auch so ist, kann ich derzeit nicht sagen.

Foto: Norbert Beck / Beitragsbild-Layout: Norbert Beck


Rechtsschreibung...
Die Interpunktion und Orthographie dieses Textes ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Rechtschreibregeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mal im Ernst, jeder der schreibt macht mal irgendwann Fehler. Die Texte in diesem Blog werden vor Veröffentlichung mit einer Basic-Version von languagetool.org geprüft, so das zumindestens die gröbsten Fehler draußen sein sollten. Damit haben, die Texte in diesem Blog schonmal weniger Fehler, als die die unserer hiesigen Heimatzeitung und das will schon was heißen.
Teile die Beiträge...
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, wäre es schön, wenn Du diesen auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. teilen würdest. Das teilen der Beiträge hilft, das dieser Blog und dessen Podcast unter bekannter wird und noch mehr Leser die Beiträge lesen. Und je mehr Leser umso mehr Spass macht allen Beteiligen der Blog.

Kommentare, Ideen und mehr...
Hast Du Ideen oder Themen, worüber man schreiben könnte oder Tipps dann schreibe doch einfach eine Mail über das Kontaktformular oder an die Mailadresse im Impressum. Oder noch einfacher: Hinterlasst einfach einen Kommentar. Euere Reaktionen zeigen, das Interesse an dem Blog und dem dazugehörigen Podcast besteht. Man könnte diese auch als eine Art Applaus verstehen, so wie ihn Leute bekommen die auf einer Bühne stehen.
Teile diesen Beitrag in deinen Social Media-Profilen auf...
0 0 votes
Beitragsbewertung
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
1 Jahr zuvor

[…] On Tour – Die Wasserburg in Aue (Wanfried) […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x