Medizinmänner gesucht

Drei neue Medizinmänner sollen es sein. Langfristig habe ich noch so einige Pläne und ganz allein vorankommen ist leider an einigen Punkten doch recht schwer. In den letzten Jahren wurde auch durch meine mittlerweile verstorbene Mutter so einiges aufgebraucht. Da waren Physios, die Behandlungen abrechneten, aber nicht kamen, andere, die nach einem Termin die Weiterbehandlung wegen Personalmangel absagten, aber weiter fleißig Patienten für Hausbesuche annahmen. Orthopäden, die aus Gesundheitsgründen geschlossen haben, andere, die mitschuldig daran waren, dass meine Mutter im Rollstuhl landete und der Krankenkasse viel Geld bezahlen durften. Naja, gezahlt hat eher die Versicherung, nicht der Arzt. Dazu geht es auch bei meiner Magen- und Darmgeschichte nicht wirklich weiter. Laufend wechselnde Ärzte im Krankenhaus und sich immer weiter nach hinten schiebende Folgetermine, machen das ganze nicht besser.

Lange Worte, aber worum geht es?

Ich habe Übergewicht… nein, so einfach ist es nicht, sogar mein Übergewicht, hat Übergewicht. Und das ist nicht gut. Ich kam schonmal vor langer Zeit mit guter Ernährung und Sport wieder in die Spur. Gut ernähren tue ich mich auch heute wieder, schon meinem Magen und Darm zu liebe. Auch meine rheumatischen Probleme haben sich seither verbessert. Sport mache ich so gut es geht. Bewegung zählt. Eigentlich ohne ernsthaft gezielt zu arbeiten waren binnen 5 Monaten 20 Kilo weg. Und das mit manchmal auch unvernünftiger Ernährung und moderater Bewegung.

Ein toller Erfolg. Ein Erfolg, der natürlich Begehrlichkeiten weckt. Nur leider schaffe ich es nicht ganz allein.

Was suche ich?

Einen neuen Orthopäden. Mein letzter hat vor einigen Jahre seine Praxis geschlossen. Die Fachärzte, die ihm beistehen in alle Winde zerstreut. Hier bräuchte ich Ersatz, wobei die beiden bekannten Praxen in Eschwege leider aus persönlichen Gründen ausscheiden. Knochentechnisch wird er zwar nichts finden, die Probleme kommen von Übergewicht, jahrelanger Fehlbelastung und Bewegungsmangel. Aber vor dem Hintergrund, dass meine Mutter Osteoporose im Alter bekam, ist eine Überwachung nicht falsch. Auch eine Unterstützung darin, in der Spur auf dem richtigen Weg zu bleiben, ist notwendig.

Ebenso brauche ich einen Physio. Der beste Physio den ich hatte, ist bedauerlicherweise seit 8 Jahren tot. In Sachen Behandlung ein Genie. Seinen eigenen Schmerz behandelte er enttäuschenderweise mit fragwürdigen Mitteln und ging daran ein. Schade. Die Nummer arbeitet ungünstigerweise in einer Praxis aus obigen Beschreibungen.

Was beim Physio gesucht wird, ist eine langfristige Zusammenarbeit. Immer wieder legen Rückenprobleme mich lahm. Die aktuellen Probleme dauern nun schon über vier Wochen an. Von einem einfachen Hexenschuss kann man da nicht reden. Immerhin schaffe ich es derzeit einen gewissen Status Quo zu halten und in Bewegung zu bleiben.

Das was laufen müsste, wäre die gemeinsame Findung von Schwachstellen, sowie das Erarbeiten von Übungen zur Stabilisierung und Stärkung der zu schwachen Körperpartien. Hierzu sollte es monatliche Kontrolltermine geben. In Akutphasen aber auch zeitnahe Termine zur Findung der aktuellen Probleme und deren Behandlung.

Und ich suche ebenso einen Gastroenterologen. Zwar ist, habe ich mit meiner Ernährung deutlich weniger Probleme mit überblähten Bauch, Krämpfen und Durchfällen. Weg sind diese nicht, aber eine wirkliche Ursache ist auch noch nicht gefunden. Leider, dauern Folgetermine bei meinen bisherigen Behandlern einfach zu lange. Seit dem letzten Termin sind mittlerweile fast 7 Monate vergangen, ohne dass ein neuer Termin aus Kapazitätsgründen in Sicht ist.

Meine Ziele:

  • Die Rückenschmerzen in Griff bekommen
  • den Magen und Darm endgültig wieder in Schuss bekommen
  • das Gewicht wieder unter 100 Kilo zu bekommen
  • noch einmal bei der Halbdistanz mit einer Startnummer an Start gehen und die Ziellinie überschreiten

In gewissen Rahmen, bin ich bereit auch zu fahren. Für die Ärzte können dies so 50 Kilometer um Eschwege sein. Hier kämen also auch Orte wie Bad Hersfeld, Eisenach, Mühlhausen, Heiligenstadt, Bad Sooden-Allendorf, Hess. Lichtenau, Witzenhausen, Hann. Münden oder Göttingen infrage. Der Physio sollte in einem Nahbereich von ca. 10 oder maximal 15 Kilometer liegen. Also Eschwege, Meissnervorland, Wanfried, Wehretal oder Bad Sooden-Allendorf.

Für Tipps und Hinweise, wäre ich hier sehr dankbar.

Foto: canva PRO / Beitragsbild-Layout: canva PRO und Norbert Beck

Rechtschreibung

Die Interpunktion und Orthographie dieses Textes sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Rechtschreibregeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Mal im Ernst: Jeder, der schreibt, macht mal Fehler. Die Texte in diesem Blog werden vor Veröffentlichung mit einer Basic-Version von languagetool.org geprüft, sodass zumindest die gröbsten Fehler draußen sein sollten. Damit haben die Texte in diesem Blog schon mal weniger Fehler als die unserer hiesigen Heimatzeitung, und das will schon was heißen.

Teile die Beiträge

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, wäre es schön, wenn du ihn auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. teilen würdest. Das Teilen der Beiträge hilft, diesen Blog und dessen Podcast bekannter zu machen, sodass noch mehr Leser die Beiträge lesen. Und je mehr Leser, umso mehr Spaß macht allen Beteiligten der Blog.

Kommentare, Ideen und mehr

Hast du Ideen oder Themen, worüber man schreiben könnte, oder Tipps? Dann schreibe doch einfach eine Mail über das Kontaktformular oder an die Mailadresse im Impressum. Oder noch einfacher: Hinterlasse einfach einen Kommentar. Eure Reaktionen zeigen, dass Interesse an dem Blog und dem dazugehörigen Podcast besteht. Man könnte dies auch als eine Art Applaus verstehen, so wie ihn Leute bekommen, die auf einer Bühne stehen.