Oh Bio Mio – Biomarkt oder Direkt-Vermarkter?

In den 80er Jahren machte die Erste Allgemeine Verunsicherung sich etwas über die damals aufkeimende Bio-Bewegung lustig. Wer die EAV kennt, weiß das das nicht bös gemeint war. Und längst sind die Leute die Bio propagieren nicht mehr nur Menschen die in Jute gehüllt, Sojakeime mümmeln. Der Trend ist schon lange in der Mitte der Bevölkerung angekommen.

(mehr …)

0 Kommentare

Bei Ilse und Willy auf dem Land

Irgendwie denke ich immer gerne an meine Urlaube in Dithmarschen zurück. Dithmarschen ist Kohlgebiet. Wenn ihr im Spätherbst bei Euerem Supermarkt frischen Kohl kauft, dieser aus deutschen Landen ist, ist dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit in Dithmarschen, an der Nordseeküste gewachsen. Ich denke, weniger wegen des Kohles an Dithmarschen, sondern wegen der Stände und Verkaufsläden, die man an fast jedem Bauernhof hat. (mehr …)

0 Kommentare

Rücksicht macht die Wege breit!

Da ist es schon wieder passiert. Ich gehe genüsslich meine Bruchteichrunden, kommt mir ein Radfahrer entgegen. Der Weg hat zwei Spuren, natürlich fährt der Radfahrer auf meiner Spur, also die Innenseite zum See. Logisch, man hat halt den besseren Blick, wenn man direkt am See ist und nicht etwa 1,5 m daneben. Der Radfahrer macht keine Anzeigen die Spur zu wechseln, ich mache auch keine. Am Ende wechselt der Radfahrer grummelnd die Spur. Gewonnen. Aber musste er das? Was ist zu beachten? Wie könnte es besser laufen? (mehr …)

0 Kommentare

Abnehmen – Welcher Weg ist der Richtige?

Abnehmen. Brigitte-Diät, 100 Tage-Kohl-Diät, Schlank im Schlaf, Almased, Weight-Watchers, Low-Carb, No-Carb, es gibt viele Wege die einem ein schlankeres und vor allem auch gesünderes Leben versprechen. Die einen Wege sind erfolgreicher, die anderen Wege weniger. Bei dem ein oder anderen Weg verliert man auch nur innerhalb 2 Wochen ganze 14 Tage, aber kein einziges Kilo. Gibt es nicht den einen universellen Weg, mit dem alle Menschen glücklich sein können?

Weder Du noch ich sind hier der Erste, noch werden wir die letzten sein, die sich diese Frage stellen. Und um die Frage direkt zu beantworten: Nein, den Königsweg, den alle beschreiten können, gibt es nicht. Klar, die Grundregeln für das Abnehmen sind für alle gleich. Oben muss weniger rein, als wie der Körper am Tag verbraucht. Bekommt er nicht genug Energie aus dem Essen, muss er in seinen Fettdepots suchen. Nur die Wege dahin sind unterschiedlich. (mehr …)

0 Kommentare

Warum Du von mir zur EM nichts hörst!?!

Nein, es ist nicht so dass ich Fußball hasse. So Corona es zulässt, gucke ich ab und zu auch mal bei regionalen Spielen hier in der Gegend rein. Aber ganz ehrlich, Fussball – wie der meiste Profisport hat für mich an Reiz verloren.

Dieses „Mia san mia“ und die ganze Welt nur in Gelb-Schwarz oder Blau-Weiss, das ist nicht meine Welt. Vor einigen Jahren hat man sich noch aufgeregt, dass die Ablösesummen in zweistelligen Millionenbereichen gestiegen sind. Mittlerweile scheinen oft genug sogar dreistellige Summen den Grad der Normalität erreicht zu haben. (mehr …)

0 Kommentare

Der tut nix, der walkt nur

Der Begriff Nordic Walking, beschreibt schnelles gehen mit Unterstützung von Stöcken im Rhythmus der Schritte. Bekannt wurde dieser Sport so um die Zweitausender Jahre, als der Hersteller Exel die ersten Nordic Walking Stöcke herausbrachte und durch ein Werbeflugblatt diese Sportart International bekannt gemacht wurde.

Dabei ist Nordic Walking schon deutlich älter. Schon Mitte der Siebziger Jahre etablierte der finnische Trainer Mauri Repo, eine Trainingsmethode – ein Sommertrainingsplan für Skiläufer. (mehr …)

0 Kommentare

Abnehmen – Kann ich ohne Sport erfolgreich abnehmen?

Geht wirklich ohne Sport nichts? Eigentlich geht abnehmen sehr einfach. Der Input des Mundes muss geringer sein, als was der Körper verbrennt. Ist das der Fall, sucht der olle Körper nach der letzten Tüte Chips und den Snickers, denn er in Fett umgewandelt und in irgendwelchen Hautfalten angesammelt hat und verbrennt diese. Man nimmt ab.

Nun, wird immer empfohlen, nicht nur einen Faktor – also das Essen und Trinken – beim Abnehmen zu ändern, sondern auch an der Stellschraube für die Bewegung Anpassungen vorzunehmen. Warum? (mehr …)

0 Kommentare

Lecker muss nicht schwer sein

Ich weiß genau, was Ihr denkt. Der Typ muss doch eine Einbauküche im Auto haben, um sich ein leckeres Essen am Fuß des hohen Meissners auf einem naturbelassenen Holztisch zu gönnen. Und vermutlich habt Ihr recht. Beim nächsten Kauf eines Autos werde ich genau drauf achten, dass eine Küchenzeile von Werk aus mitgeliefert wird.

Es war nicht geplant, dass ich irgendwo in Gottes freier Natur mein Mittagessen genieße. Ich habe das ganze auch nicht vorbereitet von zuhause mitgenommen. Es ist einfach so passiert.

(mehr …)

0 Kommentare

Du musst… – Ich glaub, ich bin manchmal zu alt für diesen Scheiß…

Als Blogger und Podcaster muss man in den sozialen Medien vertreten sein. Ohne Soziale Medien ist man nichts. OK, das habe ich verstanden, als ich das in einer Gruppe speziell für Blogger gelesen habe. Auch die Nummer mit dem regelmäßig und so, kann man verstehen, aber dann gibt es doch ein paar Sachen, die muss ich nicht verstehen.

Neulich meinte jemand, der meinte mich Beraten zu müssen, mir erklären zu müssen, dass ich einen Businessplan benötige. Ich hatte mal eine kleine eigene Firma, ja da kenne ich die Nummer noch. Es werden wild irgendwelche Projekte avisiert, dann Ziele definiert, an denen man erkennt, dass man Erfolg hatte. Ich kenne Blogger, die fahren dieses große Programm. Dürfen sie auch, jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

(mehr …)

0 Kommentare

Ernährung – Der kleine Selbstbetrug – Alles Low-Carb oder was?

An anderer Stelle dürfte ich es schon gesagt haben: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.  Vielleicht neigt er auch dadurch immer mal wieder zum Selbstbetrug. Wie ich darauf komme? Nehmt doch mal Vegetarier. Alles sollte pflanzlich sein, Milch, Ei ist OK, aber kein Fleisch. Ist auch in Ordnung.

Ich selbst bezeichne mich eher als Flexitarier. Ich esse selten Fleisch. Und selbst da lasse ich im Regelfall Schwein und Rind weg. Das hat einfache Gründe: Ein Medizinmann hat mir mal erklärt, dass bei rheumatischen Rückenbeschwerden, rotes Fleisch nicht wirklich optimal sei. Das führte dazu, das ich mich bei meiner Ernährungsumstellung entschieden habe, das wenn „Fleisch“ auf dem Tisch kommt dieses entweder Federn oder Schuppen hatte und somit der Gattung Geflügel oder Fisch angehört. (mehr …)

0 Kommentare