Abnehmen - Du, wir sollten mal reden!

Abnehmen – Du, wir sollten erstmal reden!

Ich glaube wir sollten erstmal miteinander reden. Du meinst Du musst abnehmen? Du liest hier fleißig mit und kommst nicht mit dem klar, was ich schreibe? Dann solltest Du Dir einiges bewusstwerden.

Abnehmen und Abnehmen sind zweierlei. Grundlegend, funktioniert abnehmen zwar gleich. Allerdings, wenn jemand im Kilobereich von 170, 180, 190 Kilo mit dem Abnehmen beginnt oder jemand eben nur 5 oder 10 Kilo über sein Normalgewicht ist, gibt es da schon Unterschiede.

Normal sollte man im Monat nur so ein bis zwei Kilo abnehmen. Leute, die in der Nähe des Normalbereichs sind, tun sich schon damit schwer. Personen die, wie ich, aus dem Ultra-Supersize-Bereich kommen, werden anfangs deutlich mehr abnehmen. Mal eben 2, 3 Kilo die Woche sind da keine Seltenheit und auch noch als normal zu bezeichnen.

Wieso nehmen so Schwergewichte, wie ich es zurzeit noch bin, soviel mehr ab? Im Körper finden allerlei Anpassungen statt. Der Stoffwechsel ändert sich, die Hormonausschüttung wird angepasst. Aber Fett verliert man zu Anfang nicht wirklich viel. Das was man hier verliert, sind überflüssige Wasserdepots, die angelagert wurden.

Auch die Ernährungsumstellung, die in der Regel mit dem Abnehmen einhergeht, sorgt dafür das man Flüssigkeit verliert. Tütennahrung, Fastfood, Fertigprodukte, alle haben eins gemeinsam: Zuviel Salz. Und Salz bindet Wasser. Ist man weniger Salz, wird diese Bindung aufgehoben und der Körper gibt das Wasser wieder frei.

Ein Grund, warum es wichtig ist, ausreichend zu trinken. Zwei Liter Wasser am Tag sollten es schon, sein die man zu sich nimmt.

Es ist schon etwas ungerecht, das wir Hochgewichter es scheinbar etwas einfacher haben, überflüssigen Ballast zu verlieren.

Dafür haben wir andere Probleme. Wo jemand mit 5 oder 10 Kilo Zuviel in die Laufschuhe oder auf Rennrad steigt, heißt es hier bei der Masse von Gewicht, von der ich rede, eher Nordic Walking, Aquajogging oder im Extremfall einfach nur Gehen, um überhaupt wieder mit Bewegung anzufangen.

Auch haben Highlevel-Gewichtsakrobaten meist eine lange Übergewichtskarriere hinter sich. Übergewicht heißt nicht nur das man – plump gesagt – Fett ist, sondern auch das Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Gelenkprobleme, Diabetes usw. einem das Leben – manchmal auch das Abnehmen – schwer machen und Beachtung geschenkt haben wollen.

Wie gesagt: Grundsätzlich funktionieren, die Prinzipien, die ich hier beschreibe, auch bei niedrigeren Gewichten. Aber meine Beschreibungen folgen dem was ich selbst erlebe: Abnehmen aus einem extrem hohen Gewicht heraus. Wenn Dir daher das ein oder andere etwas seltsam vorkommen mag, ist das vielleicht dem geschuldet, weil ich die Dinge aus dem Standpunkt eines Menschen beschreibe, der weit jenseits der 150 Kilo wiegt und so manche gesundheitliche Probleme mit sich rumschleppt.

Foto: Norbert Beck/Layout & Gestaltung: mit canva/Norbert Beck

Hat Dir Gefallen was Du gelesen oder gesehen hast? Dann teil den Beitrag doch einfach in den sozialen Medien.
Kommentare zu den Beiträgen sind immer gerne willkommen.
Du hast Tipps oder Anregungen? Dann schreib mir doch unter blog@norbx.de.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments