Abnehmen – Welcher Weg ist der Richtige?

Abnehmen. Brigitte-Diät, 100 Tage-Kohl-Diät, Schlank im Schlaf, Almased, Weight-Watchers, Low-Carb, No-Carb, es gibt viele Wege die einem ein schlankeres und vor allem auch gesünderes Leben versprechen. Die einen Wege sind erfolgreicher, die anderen Wege weniger. Bei dem ein oder anderen Weg verliert man auch nur innerhalb 2 Wochen ganze 14 Tage, aber kein einziges Kilo. Gibt es nicht den einen universellen Weg, mit dem alle Menschen glücklich sein können?

Weder Du noch ich sind hier der Erste, noch werden wir die letzten sein, die sich diese Frage stellen. Und um die Frage direkt zu beantworten: Nein, den Königsweg, den alle beschreiten können, gibt es nicht. Klar, die Grundregeln für das Abnehmen sind für alle gleich. Oben muss weniger rein, als wie der Körper am Tag verbraucht. Bekommt er nicht genug Energie aus dem Essen, muss er in seinen Fettdepots suchen. Nur die Wege dahin sind unterschiedlich. (mehr …)

0 Kommentare

Meine Woche – Woche 22 und 23/2021

Wenn Euch jemand mal diesen alten Spruch von wegen „Die Zeit heilt alle Wunden“ um die Ohren haut, dann gebe ich dem Tipp und haut demjenigen kräftig eine rein. Fragt derjenige dann noch warum ihr das gemacht habt, dann sagt einfach: „Iss nicht schlimm, ist gleich wieder vorbei.“

Nein, die Zeit heilt keine Wunden. Wir lernen nur besser mit bestimmten Situationen umzugehen. Das ist ein Punkt, den ich gelernt habe, nachdem die Küche nun fast fertig ist und quasi in Vollbetrieb ging. (mehr …)

1 Kommentar

Abnehmen – Kann ich ohne Sport erfolgreich abnehmen?

Geht wirklich ohne Sport nichts? Eigentlich geht abnehmen sehr einfach. Der Input des Mundes muss geringer sein, als was der Körper verbrennt. Ist das der Fall, sucht der olle Körper nach der letzten Tüte Chips und den Snickers, denn er in Fett umgewandelt und in irgendwelchen Hautfalten angesammelt hat und verbrennt diese. Man nimmt ab.

Nun, wird immer empfohlen, nicht nur einen Faktor – also das Essen und Trinken – beim Abnehmen zu ändern, sondern auch an der Stellschraube für die Bewegung Anpassungen vorzunehmen. Warum? (mehr …)

0 Kommentare

Ernährung – Der kleine Selbstbetrug – Alles Low-Carb oder was?

An anderer Stelle dürfte ich es schon gesagt haben: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.  Vielleicht neigt er auch dadurch immer mal wieder zum Selbstbetrug. Wie ich darauf komme? Nehmt doch mal Vegetarier. Alles sollte pflanzlich sein, Milch, Ei ist OK, aber kein Fleisch. Ist auch in Ordnung.

Ich selbst bezeichne mich eher als Flexitarier. Ich esse selten Fleisch. Und selbst da lasse ich im Regelfall Schwein und Rind weg. Das hat einfache Gründe: Ein Medizinmann hat mir mal erklärt, dass bei rheumatischen Rückenbeschwerden, rotes Fleisch nicht wirklich optimal sei. Das führte dazu, das ich mich bei meiner Ernährungsumstellung entschieden habe, das wenn „Fleisch“ auf dem Tisch kommt dieses entweder Federn oder Schuppen hatte und somit der Gattung Geflügel oder Fisch angehört. (mehr …)

0 Kommentare

Meine Woche – Woche 16/2021

Was für eine Woche. Der Wochenanfang war noch im Stern des abklingenden Durchfalls. Ein vorsichtiges Herantasten beim Essen. Wobei ich hier insgesamt noch um ein Konzept ringe, wann es warmes Essen gibt und wann nicht. Mittags im Büro geht nur wenn ich abends vorkoche. Abends muss ich aber eh was machen. Ich habe aber nicht abends Zeit, abends was zu machen und aber vorzukochen. Insbesondere wenn es dann wieder ans Training geht, dann wird abends die Zeit eher knapp.

Ein ganz klein wenig Bewegung gab es dann überraschend auch. Eigentlich hatte ich mich nach dem Feierabend, für eine Aktion in einem Spiel angemeldet. Als ich dann zu dem Punkt kam, niemand weiter angemeldet war und den sonnigen Himmel sah, gleichzeitig aber feststellen musste, das da wo ich hin musste alles zugeparkt war, trat ich wohlig auf das Gaspedal, meldete mich an einem Haltepunkt ab und verschwand gen Meissner. (mehr …)

0 Kommentare

Meine Woche – Woche 15/2021

Ich könnte meinen Wochenbericht diese Woche sehr kurz machen, ein Wort reicht dafür aus: Scheisse.

Nun würde der ein oder andere sagen: “Scheisse sagt man nicht?” Nur, wie soll man es anders nennen, wenn man fast die ganze Woche auf dem stillen Örtchen verbringt.

Am Dienstag fing es schon an, das ich mit Durchfall zu kämpfen hatte. Mittwoch war ich dann bei der Apotheke, hab mir was freundliches geholt, was die Sache nur noch schlimmer machte. Denn jetzt hatte ich nicht nur durchfall, sondern auch noch Magenkrämpfe und Schmerzen. Ich schleppte mich durch den Arbeitstag und blieb dann am Donnerstag zuhause. Arztbesuch erst am Freitag möglich. (mehr …)

0 Kommentare

Meine Woche – Woche 14/2021

Diese Woche war zäh. Ostern war zum glück vorbei. Am Montag gab es Resteessen vom Vortag. Etwas aufräumen, etwas zusammenbauen. Dazu mäßiges Wetter. Irgendwie passte das. Immerhin es geht langsam voran.

Kochmässig war es eine Restewoche. Resttomaten, Rest-Zucchini, Rest-Eier wurden zu einem mediterranen Rührei. Der Versuch eines Eiweissbrotes wurde etwas klebrig. Die Hähnchen-Keulchen schmeckten mit einem schnellen Feldsalat an einem Saure Sahne-Senf-Dressing. Das Wochenfinale war dann Geflügelbratwurst mit überbackenem Blumenkohl und gestern Hähnchenfrikadellen mit Tex-Mex-Reis (mit Mais, Erbse und Paprika) von dem es die Reste heute gibt. (mehr …)

0 Kommentare

Meine Woche – Woche 13/2021

Hier gleich mal eine Neuerung in meinem Blog. Früher in den Foren, wo ich aktiv war, habe ich tagtäglich einen Tagesbericht gepostet. Sowas mag nett sein. Aber zwischenzeitlich führe ich einen Blog, wo ich über das ICH-Thema hinaus, einiges drumherum veröffentliche und poste. Tagesberichte sind sicher etwas Nettes, aber mein Gefühl – insbesondere, wenn ich meine Endzeit bei einem Laufforum nehme – war das jedes Komma und jeder Punkt zu viel analysiert wurde, das am Ende 20 Leute 50 verschiedene Meinungen gepostet haben. Und darin möchte ich mich nicht wieder verzetteln.

Komplett ohne Updates möchte ich aber auch nicht arbeiten. Daher wird es von mir sogenannte Wochenupdates unter dem Thema „Meine Woche“ geben. Sofern nicht in der Woche Dinge geschehen, die einen größeren Bericht rechtfertigen, wird es die wichtigsten Sachen komprimiert in einem Rapport geben. (mehr …)

1 Kommentar

5 Tipps für strukturiertes Kochen

Gesund kochen, immer wieder neu schnibbeln, das kann ich gar nicht, da fehlt mir die Zeit für. Ein einfaches, gutes Rezept dauert aber bestenfalls so lange, wie eine Tiefkühlpizza aufzuwärmen, inkl. dem Vorwärmen des Backofens.

Die Probleme, die wir alle in unseren Küchen haben sind ziemlich ähnlich. Und das Grundproblem ist die nötige Vorbereitung. (mehr …)

0 Kommentare

Zum Thema Ernährung

Ohne eine Ernährungsumstellung kein Abnehmen. Irgendwoher müssen ja die Pfunde hergekommen sein. In der Regel sind die Gründe recht einfach: Entweder es wurde Zuviel und Zuviel vom falschen in sich reingestopft oder die Komponente Sport wurde vergessen oder ist irgendwann untergegangen. Selten gibt es medizinische Gründe, warum Menschen auf normalen Wegen nicht abnehmen können.

Die Grundbedingung für das Abnehmen ist das oben weniger rein kommt, als der Gevatter Körper am Tag so verbraucht. Ist das der Fall, muss er in den Bauchfalten nachkucken und verbrennt die Snickers und Chips die es da eingelagert hat. Sport hilft dabei das Kaloriendefizit zu vergrößern, aber auch andere gesundheitliche Probleme zu verkleinern. Daher gehen zahlreiche Mediziner die Probleme mittlerweile ganzheitlich an. (mehr …)

0 Kommentare