You are currently viewing Tech-Update

Tech-Update

Der Datencrash vor nicht ganz vier Wochen hat leider viel kaputt gemacht. Das Schlimme für mich ist, dass so ziemlich alles kaputt war. Und die Steigerung kam halt dadurch, dass das, was noch da war, den Blog weder retten noch unterstützen konnte. Was das Backup betraf, hatte ich aufs falsche Pferd gesetzt und das hat das Karma eiskalt bestraft.

Noch im Urlaub habe ich angefangen vieles wieder in Gang zu setzen, und was den Blog betrifft, scheint es fast so, als könnte aus dem Unfall ein Glücksfall werden.

Ich habe mittlerweile ein eigenes Backupsystem geschaffen, welches eine Datensicherung automatisiert, dieses lokal bei mir vor Ort sichert und wo getestet ist, dass das was gesichert wird, wieder wiederherstellbar ist. Dieses Backupsystem wird in den nächsten Tagen noch an meine anderen Blogs starautogramme.de und werraland.net verteilt.

Etwas Positives hat sich auch bei den sozialen Netzwerken getan. Einige Basteleien, Flüche über die API’s von einigen Netzwerken, einige Nächte die dann länger gedauert haben, als geplant und so denn dieser Post nun bei Facebook, Twitter, TumblR und Pinterest landet, wird mein Blog weiterhin alle Netzwerke unterstützen und das auch ohne irgendwelche Bezahl-Plugins und dergleichen.

TumblR und Pinterest standen ja auf dem Abstellgleis, da ich in diesem Monat die Premiumunterstützung – und damit auch die deren Autopost-Funktion – von Blog2Social aufgebe.

Ein paar kleinere Änderungen gibt es aber dennoch:

Bei Facebook und Twitter sollten die Posts etwa 5 Minuten nach Veröffentlichung in meinem Blog online sein.

TumblR wird etwa 10 Minuten nach Veröffentlichung online sein.

Ein Netzwerk tanzt natürlich aus der Reihe: Pinterest. Hier kann es je nach Postaufkommen bis zu 48 h nach Posting dauern, bis der Post auf Pinterest sichtbar ist.

Ich bin froh, dass ich überhaupt alle Netzwerke an Bord behalten kann.

Bleibt noch Instagram… Auto-Posts bekomme ich hier derzeit nicht gebacken. Ohnehin war Instagram für mich immer ein Netzwerk mit beschränkten Nutzwert. Es ist fast unmöglich Links in Posts unterzubringen. Was bedeutet, dass der Besucherrückfluss in meinem Blog, trotz vieler Herzchen er begrenzt war. Trotzdem ganz aufgeben werde ich Instagram nicht.

Eines meiner Hobbys ist Fotografie, von dem Instagram profitieren wird, auch Themenposts mit Ankündigungen wird es geben. Das Ganze wird aber manuell laufen und aber auch nicht regelmäßig.

Als Nächstes sind die Seiten rund um meinen Podcast, sowie zum Thema Werbung im Blog und Gastbeiträge dran, wie wieder hergestellt werden.

Ich hoffe, dass ich Euch mit dem Reboot des Blogs abholen kann, allerdings würde ich mir mehr Feedback in Form von Kommentaren, Linkes oder durch Teilen meiner Beiträge wünschen.

Foto: canva PRO / Grafik-Layout: canva PRO und Norbert Beck

Rechtsschreibung...
Die Interpunktion und Orthographie dieses Textes ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Rechtschreibregeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mal im Ernst, jeder der schreibt macht mal irgendwann Fehler. Die Texte in diesem Blog werden vor Veröffentlichung mit einer Basic-Version von languagetool.org geprüft, so das zumindestens die gröbsten Fehler draußen sein sollten. Damit haben, die Texte in diesem Blog schonmal weniger Fehler, als die die unserer hiesigen Heimatzeitung und das will schon was heißen.
Teile die Beiträge...
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, wäre es schön, wenn Du diesen auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. teilen würdest. Das teilen der Beiträge hilft, das dieser Blog und dessen Podcast unter bekannter wird und noch mehr Leser die Beiträge lesen. Und je mehr Leser umso mehr Spass macht allen Beteiligen der Blog.

Kommentare, Ideen und mehr...
Hast Du Ideen oder Themen, worüber man schreiben könnte oder Tipps dann schreibe doch einfach eine Mail über das Kontaktformular oder an die Mailadresse im Impressum. Oder noch einfacher: Hinterlasst einfach einen Kommentar. Euere Reaktionen zeigen, das Interesse an dem Blog und dem dazugehörigen Podcast besteht. Man könnte diese auch als eine Art Applaus verstehen, so wie ihn Leute bekommen die auf einer Bühne stehen.
Teile diesen Beitrag in deinen Social Media-Profilen auf...

Norbert Beck

Einst wollte er nur laufen, dann kamen gesundheitliche Rückschläge, die Pflege eines Angehörigen und damit ein jahrelanges Leben am gesundheitlichen Limit. Nun ist er wieder auf dem Weg zurück und sagt immer noch "Ich bin schlank, man sieht doch nicht!" Seine Ziele: Gesünder leben, Kilos verlieren, Spaß haben und irgendwann wieder laufen.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments