Ich bin schlank, man sieht es nur noch nicht – Happy Birthday

Heute auf dem Tag ist es genau 10 Jahre her, wo meine erste Reise begann. Am Ende stand ich nur noch halb so schwer da, alles andere gehört fast schon ins Reich der Legenden. Und wie ist es mit Legenden. Die Erinnerung wird immer grauer. Nebel kommt auf. Und irgendwann kann man selbst kaum glauben das es mal wahr gewesen sein muss.

Genauso ist es 10 Jahre her das „Ich bin schlank, man sieht es nur noch nicht“ als Motto und Blog entstanden ist. Die Anfänge waren noch in einem Abnehmforum, später einen Laufforum, letztlich entstand ein eigenständiger Blog draus, der je nach Phase mal mehr mal weniger gefüllt wurde. Die letzten Jahre waren mehr durch Krankheit und die Pflege meiner Mutter geprägt. Themen, wo man nicht gern drüber schreiben möchte. (mehr …)

0 Kommentare

Tick Tack – macht die Uhr

Natürlich möchte ich das Training, wenn ich es mache wieder tracken. Früher wo ich Laufen gegangen bin, war es immer eine Laufuhr von Garmin. Erst der Forerunner 305, später kurzzeitig einer der 6xx-Serie und dann als Krönung eine Fenix 3HR. Dann kam Krankheit, Pflege und das Laufen schlief ein.

Vom Laufen bin ich derzeit soweit weg, wie ein Eisbär vom Schlittschuhlaufen in der Wüste, aber trotzdem möchte ich selbst, dieses zu Anfang wohl eher nur sehr rudimentäre Training aufzeichnen. (mehr …)

0 Kommentare

0 + 0 = 2

„Zwei mal drei macht vier – Widdewiddewitt und Drei macht Neune“. Pippi machte sich schon immer gerne die Welt, wie sie ihr gefällt. Was sich so diese Woche tat gefiel mir absolut nicht. Irgendwo hatte man da schon eher die Lust, nicht nur mit Daumen nach unten, sondern gleich mit der Faust nach unten zu hauen.

(mehr …)

0 Kommentare

Der grosse Medizinmann – oder: Krank bleibt krank

Was gestern noch so positiv klang, wurde binnen eines Tages quasi zu nichte gemacht. Magenprobleme, nicht wirklich drauf eingegangen. Vielleicht mal Stuhlprobe. Die kann er sich selbst aus dem Klo holen. Ich habe kein Klo, wo man das was hinten rauskommt erst auf einer Ablage landet um es dann genaustens studieren zu können. Bei mir landet alles unten im Abfluss und je nach Konsistenz und Größe ist das meiste da schonmal schnell im Knick zum Abwasseranschluss verschwunden und wartet auf die sanfte Welle die ES Richtung Kanalisation befördert. (mehr …)

0 Kommentare

Ich bin schlank, man sieht es nur noch nicht!

Die Logos und Seitenheader in den sozialen Medien pfeifen es eigentlich schon seit dem Wochenende aus vollen Leitungen. Mein Blog läuft ab sofort wieder unter dem Claim „Ich bin schlank, man sieht es nur noch nicht“. Quasi ein „Back to the Roots“ und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach dem Tod meiner Mutter, war eigentlich nur ein großes Loch da. Mit einem Schlag waren das Kümmern und Pflegen einer anderen Person, wie in diesem Fall meiner Mutter weg. Mehr Zeit hatte ich dadurch nicht wirklich. Aufräumen, entrümpeln, Papierkram, all das fraß weiter Zeit. Hundertprozentig fertig bin ich zwar noch lange nicht, aber es ist langsam wieder Land in Sicht. (mehr …)

0 Kommentare

Bärtiger Trend oder trendiger Bart?

Ich muss Euch warnen, manch ein Spruch, den ich hier heute bringe, hat einen ziemlichen Bart. Kein Wunder geht es doch hier auch um die männliche Gesichtsbehaarung. Beim Barte des Propheten könnte es hier durchaus auch haarig werden.

Natürlich will ich keine Haarspalterei betreiben, aber lange bevor George Clooney und Brad Pitt mit Gesichtspelz rumliefen, sah man mich schon bärtig meine Runden drehen. Man könnte fast behaupten, ich wäre damit ein Trendsetter gewesen. (mehr …)

0 Kommentare

In eigener Sache – Zur Gesundheit

Erstmal muss ich meinem neuen Lungenarzt danken. Seine Umstellung der Medikation hat gut angeschlagen. Hustenanfälle, wenn ich mich etwas mehr anstrenge haben Seltenheitswert bekommen. Und selbst wenn noch was Auftreten sollte, ist dies dank des Notfallmedikaments sehr schnell wieder im Lot.

Das Einzige was ich gerne mal vergesse ist das Thema Trinken. Trockener Hals begünstigt Hustereien und leider ist es so, dass ich allzu oft warte, bis es wirklich trocken ist. Ja, ich weiß das den Falsch ist, aber wenn Du mit Kunden im Gespräch bis oder an einem größeren Problem am Basteln bist, dann vergeht schon mal zu viel Zeit. Auch wenn ich länger mit dem Auto unterwegs bin vergesse ich schon mal das Trinken.

(mehr …)

0 Kommentare

See you in the movies…

Was in den letzten Jahren so ins Kino kam, hat mich nicht immer umgehauen. Klar, da waren Marvels Avengers die einen Bombast-Rekord für die Ewigkeit hingelegt haben. Starwars hat eine neue Trilogie bekommen. Aber wirklich neues scheint es nur wenig in den Kinos zu geben. Gerade Starwars war für mich eine kleine Enttäuschung, irgendwie fühlte sich die dritte Trilogie in Teilen wie eine Wiederholung der vergangenen Filme an. Gute Unterhaltung, aber nichts was irgendwie größer in Erinnerung bleiben müsste.

Aber auch so gab es den ein oder anderen Film, wo ich sage: „Ja, kann man mehr als einmal ansehen. (mehr …)

0 Kommentare

Warum Politiker die besseren Comedians sind

Gerichtsvollzieher dürften froh sein, dass es Politiker gibt, somit ist zumindest gewährleistet das zumindest ein Berufsstand noch unbeliebter ist als der Eigene. Traurig das es so eine Schadensfreude überhaupt geben kann. Aber noch schlimmer dürfte es da die Comedians treffen…

Ey, habt ihr es auch schon gemerkt? Die Politiker übernehmen mehr und mehr deren Arbeit. Was waren das noch für Zeiten, wo ein ernsthafter Comedian sich noch Gedanken über einen Gag machen musste. Die Politiker hauen Sachen raus und das mit einer Frequenz, da kommste als professioneller Komiker gar nicht mehr mit. (mehr …)

0 Kommentare

Ikariam – Quo Vadis in 2021?

Das Spiel Ikariam ist mittlerweile schon 13 Jahre alt. Ein Multiplayer mit Städtebau und Herrschaftsyndrom. Eine lange Zeit für ein Spiel, auch wenn es in dieser Zeit zahlreiche Preise eingeheimst hat.

Was ist eigentlich Ikariam?

In Ikariam landest Du irgendwo in der Antike und baust Deine Stadt auf. Rathaus, Lager, Taverne, all das was Du so für eine funktionierende Stadt benötigst. Natürlich brauchst Du dafür auch Rohstoffe, die werden auf der Insel abgebaut. Um die Rohstoffquellen auszubauen, sollten die Bewohner einer Insel zusammenarbeiten. Natürlich gibt es auch Militär und somit kann man Gegner angreifen oder in Allianzen glorreiche Schlachten schlagen. (mehr …)

0 Kommentare